Darmkrebsvorsorge

Darmkrebsvorsorge 2016-12-15T09:20:40+00:00

Project Description

Wen betrifft Darmkrebs?

Darmkrebsvorsorge

Jährlich erkranken ca. 50.000 bis 60.000 Menschen neu an Darmkrebs. Mehr als 30.000 Menschen versterben jährlich daran. Das Risiko an Darmkrebs zu erkranken beträgt vier bis sechs Prozent. Ab dem 50. Lebensjahr verdoppelt sich die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen. So ist heute in Deutschland der Darmkrebs die zweit- bzw. dritthäufigste Todesursache bei Krebserkrankungen bei Frauen bzw. Männern.

Wie entsteht Darmkrebs?

Man weiß heu­te, dass sich ca. 90% der Darm­krebs­er­kran­kun­gen aus zunächst gut­ar­ti­gen Vor­stu­fen, soge­nann­ten Darm­po­ly­pen ent­wi­ckeln. Die­se Ent­ar­tung vom Darm­po­lyp zum Darm­krebs kann bis zu 10 Jah­re dau­ern. Die dafür ver­ant­wort­li­chen Gen­ver­än­de­run­gen an der Darm­schleim­haut sind Wis­sen­schaft­lern heut­zu­ta­ge weit­ge­hend bekannt. Mit jeder wei­te­ren kri­ti­schen Muta­ti­on ver­liert die Zel­le ihr geord­ne­tes Wachs­tum. Zunächst ent­steht ein gut­ar­ti­ger, spä­ter ein bös­ar­ti­ger Tumor.

Wie funktioniert die Darmkrebs-Vorsorge?

Durch die Vor­sor­ge­ko­lo­sko­pie wer­den Poly­pen ent­deckt und anschlie­ßend abge­tra­gen.  Durch die voll­stän­di­ge Ent­fer­nung von Darm­po­ly­pen wird somit die Ent­ste­hung von Darm­krebs effek­tiv verhindert.

Haben Sie Fra­gen zur Vor­sor­ge­ko­lo­sko­pie? Rufen Sie uns an oder schrei­ben Sie uns.

  UNSERE LEISTUNGEN

  IHR KONTAKT

Gas­tro­en­te­ro­lo­gi­sche Schwer­punkt­pra­xis Heidelberg
Berg­hei­mer Stra­ße 56a
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 65 999 31
Fax 06221 / 65 999 33
info@gastropraxis-friedrich.de

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns

Sie werden sehen, wir nehmen uns für Sie und Ihre Anliegen gerne Zeit.

TERMIN VEREINBAREN